Was ist eine private Spitex?

Eine private Spitex wie die Spitex 60plus (von Kanton und allen Krankenkassen anerkannt) erbringt dieselben Leistungen wie eine öffentliche Organisation, arbeitet nach denselben Qualitätskriterien und mit denselben Kostenträgern. Während jedoch öffentliche Betriebe eine Leistungspflicht haben, können wir selber entscheiden, wie viele Aufträge wir annehmen. Dadurch ist es uns möglich, die Anzahl Klientinnen und Klienten unseren Personalressourcen anzupassen und so die hohe Qualität unserer Arbeit aufrechtzuerhalten.

Anspruch auf Leistungen der Spitex haben behinderte, kranke, verunfallte, rekonvaleszente, betagte und sterbende Menschen, aber auch Personen, die sich in einer physischen, psychischen oder sozialen Krisensituation befinden, auch Frauen vor und nach der Geburt.
Die Anmeldung bei der Spitex kann elektronisch, schriftlich oder telefonisch erfolgen, durch den Hausarzt oder ein Spital, durch Sie selbst, Angehörige oder andere Bezugspersonen. Grundsätzlich genügt ein Telefonanruf. Eine dafür geschulte Pflegefachfrau besucht Sie und klärt das weitere Vorgehen ab.